EM-TEH logo
Sie befinden sich hier: Startseite 3.1.1. ACKERBAU

Artikel im Warenkorb: 0

Gesamt: 0,00 Kn

Anwendungsgebiet

 ACKERBAU

Der  Erfolg im Ackerbau hängt in ester Linie von der Bodenfruchtbarkeit ab.

Die Effektiven Mikro fördern die regenerativen Mikroorganismen und Bodenlebewesen.  Sie unterstützen die Umwandlung des Materials in pflanzenverfügbare Nährstoffe  und  bilden ein Milieu, in dem pathogenen Keimen und Schäd  Lebensraum  entzogen wird.

Mit Hilfe der Effektiven Mikroorganismen wird die Bodenfruchtbarkeit wesentlich erhöht und das und die Abwehrkraft der Pflanzen gestärkt. Diese Behandlung bietet Möglichkeiten, organische Substanz die Ernite entnommen werden, im Boden wieder pflanzenverfügbar zu machen.

Das bewirkt eine Senkung Betriebsmittelkosten bei gleichzeitiger  Steigerung der Qualität und des Ertrags.

Der Einsatz von EM im Ackerbau basiert auf 2 wichtigen Säulen:

EM Bokashi (Kompost / Mist), EMä – Gülle, EMa - Jauche

Sprühen von EMa- Lösung

Gülle- , Mist – und Jauchebehandlung
Mind. 1 – 2L EMa/m³ Materijal (abhängig vom Gehalt an lnhaltsstoffen) am besten 1 Mal /Woche über die Gülle - /Jauchekanäle bzw. Auf den Festmist geben.
Empfehlenswert ist die Zugabe von basisch-silikati-schem Urgesteinsmehl mit einer möglichst großen Oberfläche =3 kg/m³. Kurz vor dem Ausbringen zusätzlich 30–60 l EMa/ha in die EMa-Gülle/ - Jauche einrühren.


EM Bokashi wird auf das Feld ausgebracht, in einem zweiten Arbeitsgang die EMa -
Lösung gesprühtbzw. EMa- Gülle/EMa- Jauche ausgebracht und anschließend

oberflächlich mittels Grubber / Scheibenegge eingearbeitet (ca. 5-10 cm ).
Diese Maßnahme muss mindestens 14 Tage vor der Aussaat oder Pflanzung erfolgen.ž
Durch EM Bokashi und das Sprühen der EMa® - Lösung wird auch die Keimung der
Unkrautsamen angeregt; dieses Unkraut kann dann vor der Aussaat oder pflanzung mechanisch bearbeitet werden (striegeln, hacken).